APAS Übung

Seit kurzem sind wieder Gruppenübungen bis zu zehn Personen erlaubt, dass ist auch wichtig um den reibungslosen Betrieb einer Feuerwehr aufrecht zu erhalten. Demnach haben wir den Übungsbetrieb wieder aufgenommen und mit der sogenannten Ausbildungsprüfung Atemschutz begonnen. Ein Vorteil beim sogenannten “APAS” ist, dass die in Kleingruppen mit 4 Personen geübt werden kann. Bei der Ausbildungsprüfung Atemschutz geht es darum, dass ein Atemschutztrupp unter Anweisung eines Gruppenkommandant sich korrekt ausrüstet, eine Person aus einem verrauchtem Raum rettet, Hindernisse überwindet und wieder die Einsatzbereitschaft herstellt. Selbstverständlich hat die Übung unter Einhaltung aller Corona Maßnahmen stattgefunden.